Ihr Anwalt für Datenschutz

Die Umsetzung der DSGVO bedeutet mehr, als nur eine Datenschutzerklärung auf der Website.

Es ist aber auch keine Raketenwissenschaft.

Nachdem sich 2017 kaum ein Unternehmen um die Umsatzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gekümmert hat, kam es Mitte 2018 zu einer übereilten, oft nur oberflächlichen Umsetzung der Vorgaben des DSGVO. Nachdem die Unternehmenswebsite überarbeitet wurde, sind bestenfalls noch Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeit und Verträge zur Auftragsverarbeitung geschrieben worden.

Als dann 2019 die Datenschutzbehörden Ihre Arbeit aufgenommen haben und die ersten hohen Bußgelder festgesetzt wurden, hätten Unternehmen eigentlich aufhorchen müssen. Aber viele Unternehmen machen weiter wie bisher.

Das Jahr 2020 sollte von einer stärkeren Umsetzung der DSGVO-Vorgabe „Datenschutz by Design“ und „Datenschutz by Default“ geprägt sein. Datensparsamkeit steht hier oft im Widerspruch zu den Marketinginteressen der Unternehmen.

Haben Sie die DSGVO schon vollständig umgesetzt?
DSGVO-konform? 99%
Oder sind Sie erst am Anfang und müssen Bußgelder befürchten?
DSGVO-konform? 31%

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der DSGVO in Ihrem Unternehmen.

Nachfolgend unsere Pauschalpreisangebote im Bereich des Datenschutzrechts.

Unsere Angebote bauen hierbei teilweise aufeinander auf, so dass sich für verschiedene Bedürfnisse, verschiedene ideale Kombinationen ergeben.

Hier mal ein Beispiel:

Ein Kindergarten benötigt zum einen das Datenschutzpaket „Website“ und kann dann für die interne Umsetzung das Datenschutzpaket „Full-Service“ buchen. Dies ist somit die Starterkombination zur DSGVO-Konformität.

Wenn die Website und interne Formulare des Kindergartens eigentlich bereits datenschutzrechtlich auf dem aktuellen Stand sind, aber z.B. von Kunden oder Mitarbeitern offene Fragen im Raum stehen, die man datenschutzrechtlich abklären möchte (z.B. wer darf fotografiert werden, wessen Namen darf in welchen Listen stehen), dann bietet sich das Datenschutzpaket „20-Tage-Fragenflatrate“ an. Danach sollten Klarheit innerhalb Ihre Unternehmens herschen.

Und noch ein Beispiel:

Eine gemeinschaftliche Arztpraxis hat hier schon mehr bedarf, denn es reicht nicht nur z.B. über das Datenschutzpaket „Website“ die Internetseite abzusichern, sondern hier wird man wohl nicht um einen Datenschutzbeauftragten herumkommen. In diesem Fall würde durch uns als „externer Datenschutzbeauftragter“ die Beratung rund um die internen Formulare und eventuell bestehende datenschutzrechtliche Fragen sowieso geklärt, so dass neben dem Datenschutzpaket „Website“ nur noch die Benennung als „externer Datenschutzbeauftragter“ erforderlich ist, um den Weg zur DSGVO-Konformität zu beschreiten.

Soweit Ihr Unternehmen der Ansicht ist, alles datenschutzrechtliche bereits umgesetzt zu haben, aber Sie sich Sicherheit diesbezüglich wünschen, können wir im Rahmen des Datenschutz-Audit „inter + Website“ die Umsetzung der DSGVO durch Ihr Unternehmen bestätigen, bzw. den noch bestehenden Umsetzungsbedarf aufzeigen und im Rahmen einer Nachprüfung dann bestätigen.

Wenn Ihr Unternehmen Produkte wie z.B. Software, Hardware, Werbekonzepte, Internetplattformen oder APPs auf den Markt bringen möchte, können wir diese Produkte im Rahmen des Datenschutz-Audit „Produkt / Dienstleistung“ datenschutzrechtlich überprüfen und dann die DSGVO-Konformität bestätigen.

Wenn dies für Sie zu viele Angebote sind und Sie nicht sicher sind, welches das richtige für Ihr Unternehmen ist, dann zögern Sie nicht einfach bei uns nachzufragen.